HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
P4300020.jpg
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Dorfleben & Berichte

Red Taurus Wislikofen steigt in die 3. Liga auf

Am Sonntag, 27. März, bestritt das Herren I Team von Red Taurus Wislikofen die letzten beiden Spiele der Saison in der Mehrzweckhalle Rietwis in Lengnau. Der RTW startete als Tabellenleader in den Tag und hatte die Möglichkeit, aus eigener Hand den Gruppensieg zu sichern und in die 3. Liga aufzusteigen.

Red Taurus Wislikofen – TV Hemmental

Dass der TV Hemmental ein Gegner ist, den es nicht zu unterschätzen gilt, hat sich bereits in der Hinrunde gezeigt. Zudem war beim TV Hemmental die Motivation für einen Sieg genau gleich gross wie beim RTW, da es bei ihnen um den Ligaerhalt ging. Das Spiel begann dementsprechend harzig. Die Stiere taten sich schwer und begingen viele Fehler schon in der eigenen Spielfeldhälfte. So kamen die Hemmentaler zu Chancen und konnten dann auch das erste Tor der Partie schiessen. Die grosse Reaktion blieb in der ersten Hälfte aus und so stand es bis zur Pause 1:2 für die Hemmentaler. In der Pause konnten sich die Stiere aber sammeln und zogen einen Strich unter die magere Leistung der ersten Halbzeit. Die Mannschaft schien wie ausgewechselt. Die jungen Wislikofer machten nun deutlich weniger Fehler und konnten viele ihrer Chancen in Toreummünzen. Mit sieben Toren in der zweiten Halbzeit konnte das Spiel am Ende doch deutlich mit 8:4 für sie entschieden werden. Mit diesem Sieg war nun alles klar. Der RTW stand nun offiziell als Gruppensieger fest und kann im letzten Spiel gegen den Tabellenzweiten Stadel-Niederhasli nicht mehr eingeholt werden. Unter dem Applaus der zahlreich erschienenen Fans und mit grosser Freude und Begeisterung über den Erfolg stürmten die Spieler das Spielfeld und fielen sich in die Arme.

Red Taurus Wislikofen – Stadel-Niederhasli II

Der grosse Unterschied zum zweiten Spiel des Tages bestand darin, dass der RTW bereits am Anfang als Gruppensieger feststand. Sämtlicher Druck, welcher vor allem bei Partien der zweiten Saisonhälfte ein wenig zu spüren war, war vollkommen verschwunden. Die jungen Stiere spielten von Beginn weg mit der Mischung aus Lockerheit und Durchsetzungswillen, wie man es aus dem Training kannte. Relativ schnell konnten die Stiere die ersten Tore erzielen und trotzten dem schussstarken Team Stadel-Niederhasli. Das Spiel war geprägt von hohem Körpereinsatz, blieb aber auf beiden Seiten fair. Der RTW konnte schon einen beruhigenden Vorsprung in die Pause mitnehmen. In der Pause selber gab es dann nicht viel zu besprechen. Die Stiere spielten auch nach der Pause genau so weiter wie zuvor. Man konnte sich deutlich von Stadel-Niederhasli absetzen und am Schluss konnte man auch aus dem letzten Spiel der Saison einen 9:4 Sieg davontragen. Ein schöner Abschluss einer äusserst erfolgreichen Saison.

Aufstieg in die 3. Liga

Die zwei Siege am letzten Spieltag brachten den Stieren noch einmal vier Punkte ein. In der Tabelle sind sie nun mit 33 Punkten deutlich an der Spitze. Erfolgsrezept war schlussendlich die sehr gute Defensivarbeit von Torhüter Renato Ehrensperger wie auch der ganzen Mannschaft. Mit dem Gruppensieg in der Gruppe 11 hat der RTW nun den Aufstieg in die 3. Liga realisiert. Es wartet somit eine neue Herausforderung auf die jungen Stiere. Man freut sich aber jetzt schon auf die nächste Saison. An dieser Stelle geht ein grosser Dank an die Sponsoren, welche mit ihrer Unterstützung das Fundament für diesen sportlichen Erfolg gelegt haben. Ein weiteres Dankeschön aber auch an die Fans, die uns am entscheidenden Spieltag in Lengnau und auch an den anderen Spieltagen so zahlreich unterstützt haben. Zuletzt aber noch der grosse Dank an Trainer Fabian Toff, welcher mit seinen vielen Ideen neue Impulse in die Mannschaft gebracht und damit einen grossen Teil zum Erfolg beigetragen hat.

Links

www.redtaurus.ch
www.swissunihockey.ch

zurück zur Übersicht

© Gemeinde Wislikofen 2007-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail